Gestern fand unsere Jahreshauptversammlung statt. In den Worten des Kommandos wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt.

Wir wurden im Jahr 2018 zu 55 Brandeinsätzen und 128 Technischen Einsätzen gerufen. Neben den diversen Einsätzen wurden noch 19 Brandsicherheitswachen bei verschiedenen Veranstaltungen absolviert, wodurch eine Gesamteinsatzzahl von 202 Einsätzen mit einer Gesamtstundenleistung von 2366 Stunden erreicht wurde.

Das Kommando bedankte sich für die großartige Leistung der Mannschaft und die gute Zusammenarbeit und Unterstützung durch die Gemeinde Ebreichsdorf. Auch der anwesende Bürgermeister Wolfgang Kocevar und Vizebürgermeister Johann Zeilinger lobten die guten Leistungen der gesamten Feuerwehr; insbesondere wurde der Einsatz am Grobrechen am 24.12. positiv hervorgehoben.

Weiters gab es heuer auch einige Beförderungen:

Herbert Holemar wurde aufgrund des Ausscheidens aus seiner Funktion als Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst zum Ehrensachbearbeiter ernannt.

Weiters wurden:

Mario Holemar, Patrick Binder und Melanie Schebesta aufgrund ihrer neuen Funktionen zum Sachbearbeiter befördert.

Christian Vlach wurde aufgrund seiner Funktion als Ausbildner zum Brandmeister befördert.

Die höchste Beförderung erhielt Thomas Wenk, der zukünftig den Dienstgrad Verwalter trägt und das Kommando als Stellvertreter des Leiters des Verwaltungsdienstes unterstützen wird.

Wir wünschen allen alles Gute für ihre neuen Funktionen.

Ein großes persönliches Anliegen ist es uns, sich bei allen politisch Verantwortlichen der Stadtgemeinde Ebreichsdorf, welche immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen haben und uns in allen Bereichen tatkräftig unterstützen, aber auch bei allen Gewerbetreibenden und bei Ihnen geschätzte Ebreichsdorferinnen und Ebreichsdorfer für die Unterstützung in Form von Spenden im Zuge unserer Haussammlung als auch in Form des Besuches unserer Veranstaltungen zu bedanken.