Einsatzart: Technischer Einsatz

Um 12:54 Uhr wurden wir vom Besitzer eines Einfamilienhauses in die Piestingau gerufen, da dieser beim Betreten der Garage einen intensiven Benzingeruch sowie den Austritt einer größeren Menge Benzin festgestellt hatte. Da bei unserem Eintreffen ein hoher Anteil an Benzindämpfen in der Luft festgestellt wurde, konzentrierten sich die ersten Tätigkeiten auf eine Überdruckbelüftung der Garage um eine mögliche explosionsartige Entzündung des Benzin-Luftgemisches zu vermeiden. Im Anschluß wurde der in der Garage abgestellte Oldtimer, der als Verursacher festgestellt werden konnte, händisch aus der Garage geschoben und der weiterhin austretende Kraftstoff aufgefangen. Da sich der in der Garage verlegte Bodenbelag bereits vollständig mit Benzin getränkt hatte, wurde dieser im erforderlichen Ausmaß entfernt, sowie der schon am Boden befindliche Kraftstoff gebunden. Da in der Zwischenzeit als Ursache eine defekte Benzinleitung am Oldtimer festgestellt werden konnte, wurde der Tank des Fahrzeuges noch mittels pneumatischer Kraftstoffpumpe entleert und anschließend der Treibstoff sowie der Bodenbelag und das Bindemittel Fachgerecht entsorgt.